Hitparaden | 6.10.04

Der Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft der Universität Zürich (fög) ermittelt neu jeden Monat im Auftrag des Tages-Anzeigers, welchen Firmen in den Schweizer Medien am meisten Beachtung geschenkt wird.

tagesanzeiger.ch: Swiss Issue Barometer
«Im Monat September ist es einmal mehr die Swiss, die das grösste öffentliche Interesse auf sich zieht.»

In diesem Zusammenhang: Wie bereits im letzten Jahr haben sich auch auf das Wintersemester 2004/2005 weniger Studienanfänger (-30%) für das Fach Publizistikwissenschaft entschieden, als noch im Rekordjahr 2002 - dem Jahr meiner Immatrikulation. Heinz Bonfadelli, Professor am IPMZ, kommentiert diese Entwicklung in der Aargauer Zeitung positiv: «Nun sieht man das Fach womöglich etwas realistischer.» (via medienspiegel.ch)


Tags:

---

icon-attribution.png icon-noncommercial.png icon-sharealike.png
Beim Übernehmen von Inhalten unbedingt die Creative Commons Lizenz beachten.
TrackBack hat leider vor dem bösen Spam kapitulieren müssen.

Kommentare
«There's nothing more surprising and enjoyable than getting a comment on your blog.»
Diesen Eintrag kommentieren









Persönliche Informationen speichern?