Kombinierte Gedanken zu Suter | 10.06.06

Heute steht im Magazin: «Schriftsteller Martin Suter hat seinen neuen Roman 'Der Teufel von Mailand' mit Titelheldin Sonia aus Frauensicht geschrieben». Und vor drei Wochen stand auf der Titelseite des Facts: «Frauenversteher Martin Suter». Und auch vor drei Wochen erschien wiederum im Magazin ein Artikel, der Frauen Humorlosigkeit attestierte.

Wenn man dies nun kombiniert, erhält man dann nicht - zumindest aus der tamedia-Perspektive - eine ziemlich gute Erklärung dafür, weshalb Martin "Schlusspointe" Suters Kolumnen so überhaupt nicht lustig sind? Hab' ich dich!


Tags: - - - -


Tags:

---

icon-attribution.png icon-noncommercial.png icon-sharealike.png
Beim Übernehmen von Inhalten unbedingt die Creative Commons Lizenz beachten.
TrackBack hat leider vor dem bösen Spam kapitulieren müssen.

Kommentare
«There's nothing more surprising and enjoyable than getting a comment on your blog.»
Diesen Eintrag kommentieren









Persönliche Informationen speichern?